WAS DEM EINEN RECHT IST

Komödie von Donald R. Wilde
Regie: Andreas Walther-Schroth

Für die Immobilienmaklerin Patricia Burdick bricht eine Welt zusammen, als ihr Mann Paul Burdick, angesehener Chirurg an einem New Yorker Krankenhaus, ihr nach 30 Ehejahren genau an seinem 60. Geburtstag vor versammelter Partygesellschaft den Laufpass gibt, um mit der 29-jährigen Krankenschwester Susan Harris in ein neues Leben zu starten.

Von ihren Freundinnen Geraldine und Mona langsam wieder aufgerichtet lernt Patricia ihrerseits den wesentlich jüngeren Stephen Green kennen, charmant, etwas eigenwillig, unverheiratet. Dumm nur, dass ausgerechnet Tochter Donna ebenfalls ein Auge auf den Charmeur geworfen hat.

Die treffsichere Midlife-Crisis-Komödie um verlogene Doppelmoral, Vorurteile und Vorzeige-Glück besticht durch ihre geschliffenen Dialoge, besinnlichen Momente und einer gehörigen Portion Situationskomik. Eine großartige Mischung aus gefühlvoller Komödie und Gesellschaftssatire - kurzweilig, witzig und intelligent.

Rechte

Vertriebsstelle und Verlag
Deutscher Bühnenschriftsteller
u. Bühnenkomponisten GmbH,
Norderstedt

Der Autor

Donald R. Wilde (1926-2015) war ein Multitalent. Er studierte Theaterwissenschaf- ten an der Denison University in Granville, Ohio und war Werbefachmann, Moderator, Schauspieler, Regisseur, Theaterschriftsteller, als auch Autor von zahlreichen TV-Commercials. Seine Komödien werden seit vielen Jahren im In- und Ausland von Profi- und Amateurbühnen geliebt. Bis zu seinem Tod lebte er an der Seite seiner Ehefrau Marjorie in der Nähe von New York.